Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl

Darmgesundheit

Mit seinen mehreren hundert Quadratmetern Oberfläche bietet der Darm die größte Angriffsfläche für Schadstoffe aus der Umwelt. Eine intakte Darmwand und Darmflora sowie ein starkes Immunsystem wehren diese ab. Doch verschiedene Erkrankungen können die empfindliche Darmbarriere stören und machen den Weg frei für Bakterien und andere Erreger – die Beschwerden verstärken sich.

Eine Stuhluntersuchung ist unkompliziert und gibt Aufschluss über den Zustand der Darmflora und des Darmes. Keimbesiedelung oder Entzündungen können so identifiziert und behandelt werden. Gemeinsam besprechen wir, wie Ihr Behandlungsweg aussehen kann.

Anamnese

Wir beginnen mit einem Kennenlerntermin in meinen Räumen in Pommersfelden. Im Rahmen der Anamnese klären wir eventuelle Vorerkrankungen und Befindlichkeiten.

Stuhldiagnostik

Nachdem wir den Status quo besprochen haben, geben Sie eine Stuhlprobe ab, die in einem unabhängigen Labor untersucht wird. Zur Auswertung der Ergebnisse treffen wir uns wieder bei mir.

Therapie

Gemeinsam besprechen wir mögliche Therapiemaßnahmen. Regelmäßige Kontrollen sowie eine individuelle Beratung und Begleitung während des Therapieverlaufs gehören dazu.

Die Ursache folgender Beschwerden kann im Darm liegen:

N

Verdauungsbeschwerden

N

Infektanfälligkeit

N

Pilzerkrankungen

N

Allergien & Neurodermitis

N

Parodontitis

N

Atemwegserkrankungen

Hinweis zum Thema Krankenversicherung:

Gesetzlich Versicherte:
Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland übernehmen die Kosten einer Heilpraktikerbehandlung nicht. Eventuell besitzen Sie eine private Krankenzusatzversicherung, die Kosten für alternative Heilmethoden bezuschusst oder übernimmt.
Privat Versicherte:
Die Höhe der Kostenübernahme hängt  vom versicherten Tarif ab. Es werden nicht in jedem Fall alle Kosten übernommen, weshalb man vor Behandlungsbeginn Rücksprache mit seinem Versicherer halten sollte.

Gut zu wissen:

Ausführliche Beratung und Anamnese:

30 min – 30 Euro

60 min – 60 Euro

Kosten
Da jeder Mensch unterschiedliche Beschwerden mitbringt, müssen die Therapien und Empfehlungen individuell erstellt werden. Daraus ergibt sich, dass es nicht bei allen Behandlungen und Beratungen Festpreise gibt. Im Erstgespräch (Anamnese) werden Sie über Art und Umfang der notwendigen Behandlung und die Behandlungskosten informiert, die im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet werden.

Ersttermin
Der Ersttermin beinhaltet in der Regel die vollständige Anamnese (Ihre bisherige Krankengeschichte). Nehmen Sie sich für diesen Termin deshalb ausreichend Zeit. Die Naturheilkunde eignet sich immer als ergänzende Therapieform.
Die Benennung der aufgeführten Erkrankungen stellt kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung dar. Einige der aufgeführten Erkrankungen bedürfen einer schulmedizinischen Abklärung oder werden begleitend zur schulmedizinischen Versorgung  in der Naturheilpraxis behandelt.