Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt

Über mich
Schön, dass wir uns kennenlernen! Mein Name ist Monika Hofmann, ich bin Heilpraktikerin und ayurvedische Manualtherapeutin in Pommersfelden.

So fing alles an

Mein Weg begann ca. im Jahr 2003, als ich immer wieder mit gesundheitlichen Problemen wie Allergien, Neurodermitis, Rückenschmerzen und Schlafstörungen zu kämpfen hatte. Mir war klar, dass ich etwas in meinem Leben verändern musste. So lernte ich verschiedene Massage- und Entspannungstechniken kennen und blieb schließlich beim Yoga und Ayurveda hängen.

Das hat sich verändert

Die Ayurvedische Lebensweise und eine Ernährungsumstellung haben mein Wohlbefinden zum Positiven verändert. Ich habe die Allergien und Rückenschmerzen in den Griff bekommen, bin ruhiger geworden und schlafe besser.
„Du musst dein Ändern leben.“
Das war für mich der Impuls, auch andere Menschen auf diesem Weg begleiten zu wollen. Also machte ich 2008 meine Ausbildung in der klassischen ayurvedischen Massage und dann zur ayurvedischen Manualtherapeutin. Die Prüfung zur Heilpraktikerin habe ich 2016  erfolgreich abgelegt. Seitdem bilde ich mich auf vielen Gebieten weiter, zum Beispiel in der Aromatherapie und der Kräuterheilkunde. Ich bin stolz, mit meiner Praxis einen Ort geschaffen zu haben, wo Menschen Kraft für das Leben tanken können.
Ich freue mich schon auf unser Kennenlernen!
Ihre Monika Hofmann

Ein paar Eindrücke aus der Praxis

Ayurveda – „Wissen vom Leben“

Ayurveda dient Gesundheitsvorsorge und dem persönlichen Wohlbefinden. Hinter der traditionellen, indischen Heilkunst Ayurveda stecken keine Einzelanwendungen, sondern ein ganzheitliches System, das in allen Lebensbereichen wirkt. Ziel ist es, das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wieder herzustellen.

Der positive Unterschied

Ayurvedische Massage- und Reinigungstechniken, Pflanzenheilkunde, Yogapraxis und die richtige Ernährung gehen dabei Hand in Hand. So fördern regelmäßige Massagen die Durchblutung und den Lymphfluss, beschleunigen die Stoffwechselprozesse und sorgen dafür, dass Schlackstoffe besser abtransportiert werden. Das Ergebnis ist oft eine verbesserte Verdauung, ein gestärktes Immunsystem und ein verbessertes Hautbild.

Eine Typsache

Im Ayurveda wird jeder Mensch nach seiner Konstitution eingeteilt und den Prinzipien des Lebens (Doshas) zugeordnet. Natürlich passt niemand in eine Schublade, weshalb meist Mischformen zu erkennen sind.

Vata (Wind, Luft und Äther), das Bewegungsprinzip
Pitta (Feuer und Wasser), das Feuer- bzw. Stoffwechselprinzip
Kapha (Erde und Wasser), das Strukturprinzip

Egal ob Hausfrau, Workaholic, Teenager oder Best Ager: Ayurveda ist für jede Alters- und Berufsgruppe geeignet und lässt sich prima in den Alltag integrieren. Meine Klienten sind zwischen 15 und 70 Jahre alt und jeder hat seine ganz persönlichen Bedürfnisse, auf die ich mit individueller Beratung und Behandlungen Schmerz- oder Entspannungsbereich eingehe.